Ausgabe 13 – März 2016

„Angst vor der Angst“

Inhalt

1 Titelbild
2 Die Redaktion
3 Impressum
4 Inhalt
5 Vorwort
6 Leitthema Die Angst
7 Angst als Energie
8 Die Angst vor der Angst
9 Angst (Gedicht)
10 Angst vor der Angst
12 Angst und ihre Bewältigung
13 Erwartung
14 Angst vor der Berufslosigkeit
15 Das Leben meistern
16 Die Störung / Gestört
17 Eine schöne Botschaft
18 Städtevertreter
20 Bewältigungsstrategien: Glück im Unglück
22 An meinen Schutzengel
23 Einsamkeit ist eine Chanche / Einsamkeit
24 Streichhölzer akribisch sammeln: Krankheit oder Hobby
25 Der Tunnel
26 Haus der Hoffnung – Türingen
28 Diagnose hin oder her: Immer mit psychischer Krankheit stigmatisiert
30 EX-IN Türingen e.V. stampft Trialog aus dem Boden
34 Einfach das nachbarschaftliche Engagement wachkitzeln
35 Der Mensch
36 Buchvorstellung Hasenherz und Sorgenketten
40 Buchvorstellung Der Gartenhaus – Briefwechsel
42 Rezession zu: Der Gartenhaus – Briefwechsel
44 Martin und die Gänseblümchen
45 Am See
46 Blatt
47 Der Weg zu sich
48 Der Garten von unserem sein
49 Du bist gefallen . . .
50 Die Schnecken
51 Venedig
52 Der Stich / Sina und Nox
53 Kräuterhexentipps im Frühling
56 Rücktitel

Vorwort

Liebe Leserinnen und Leser,

mit unserer 13. Ausgabe der „TuLPE“ wollen wir erneut ein wichtiges Thema aufgreifen und möchten hierzu mit interessanten Beiträgen, informativen Artikeln zum Tema „Angst“, sowie von der Arbeit und dem Schaffen des „Türinger Landesverbandes Psychiatrie – Erfahrener“ berichten.
Nun hat ja die Zahl 13 in den Köpfen vieler Menschen kein positives Image. Denkt man nur an „Freitag den 13.“, wo man sehr vorsichtig sein sollte, weil einem alles, was man unternimmt und an diesem Tag tut, schief gehen könnte. Auf Kreuzfahrtschiffen soll es z. B. keine Kabine mit der Nummer 13 geben. Viele bekannte Persönlichkeiten waren Vertreter der abergläubischen Angst vor dieser Zahl, unter anderen Napoleon, Christoph Kolumbus, Winston Churchill, sowie der Schrifsteller Mark Twain. In vielen Kulturen und Religionsgemeinschafen gilt die Zahl 13 allerdings als Glückszahl.
So hoffen wir, dass mit der bemerkenswerten und fleißigen Mitwirkung von unseren Lesern, welche uns mit ihren selbst geschriebenen Texten und Bildern an der Gestaltung dieser Ausgabe unterstützt haben, wir mit Hef 13 ebenfalls wieder eine lesenswerte Lektüre in die Hände aller betroffenen und interessierten Menschen geben können.
Was das Tema „Angst“ anbelangt, gibt sicher es keinen Menschen, welcher sich in seinem Leben noch nicht damit persönlich auseinandersetzen musste. Sie gehört wie Freude zu unserem Leben. Wenn sie dagegen alles andere aus unserem Dasein verdrängt und uns krank macht, sollte man sich unbedingt professionelle Hilfe suchen.
Wir wünschen dafür allen Betroffenen den Mut und die Kraft

Pia Bauer
im Namen der Redaktion